La Belle Québec

Die frankophone Provinz Kanadas

Ihre Reise - Überblick

Selbstfahrerreisen

Ostkanada

buchbar von: 01.01.2019

buchbar bis: 31.12.2020

Preis: p.P. ab 1.049 €

diese Reise anfragen zurück zur Auswahl

Reisebeschreibung

Québec bietet neben den beiden Metropolen Québec City und Montreal auch unberührte Natur, Wildlife und natürlich die indianische Urbevölkerung, die seit Jahrtausenden in dieser Region lebt. Montreal ist die größte Stadt der Provinz und hat trotz vieler moderner Bauten auch sein individuelles Flair behalten. Die Kombination aus Städten und Natur, das Kennenlernen der indianischen Kultur und Lebensweise, die Beobachtung der Tiere in freier Wildbahn werden Sie begeistern.

 

Leistungsempfang

  • 18 Tage Selbstfahrerreise Québec
  • 18 Tage Mietwagen in der gebuchten Kategorie
  • 17 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und Pensionen z.T. inkl. Frühstück
  • Tourverlauf, Straßenkarte der Provinz, Insolvenzversicherung

 

Diese Reise ist auf eine 14- oder 21-Tage-Tour veränderbar und kann mit anderen Reisearten
kombiniert werden (z.B. Bahn). Passende Flüge zu dieser Reise können Sie bei uns buchen.

 
Die empfohlene Reisezeit ist von Mai bis Oktober.

Reiseverlauf

1.& 2. Tag: Montreal

Nach der Mietwagenübernahme fahren Sie zum Innenstadthotel und unternehmen eine erste Stippvisite durch die Stadt. Die multikulturelle Stadt am Sankt Lorenz Strom lernen Sie bei einer ersten Stippvisite kennen. Die Stadt ist ein Schmelztiegel der Kulturen und dies spiegelt sich in allen Bereichen des täglichen Lebens wider. Wer einen Sinn für Kultur hat, schaut sich die Basilika „Notre Dame“ an, schlendert durch die Altstadt „Vieux-Montréal“ oder besucht das Musée Pointe-à-Callière, ein Museum zur Stadtgeschichte. Der Tag findet seinen Höhepunkt beispielsweise im bedeutenden Kunstmuseum „Musée des Beaux-Arts“ und klingt im Studentenviertel „Quartier Latin“ aus. 

   

3. & 4. Tag: Saint-Alexis-de-Monts

Heute genießen Sie die Fahrt entlang des St. Lorenz Stroms. Aktive Erholung mit Wild- und Naturexkursion erleben Sie heute in Saint-Alexis-de-Monts. Das Museum „Garage de la Culture“ oder die „Les Jardins du Grand-Portage“ laden ebenso zum Verweilen ein. Strecke: ca. 170 km

    

5.Tag: St. Felicien

Am Ufer des Rivière Ashuapmushuan, etwa 8 km westlich des Lac Saint-Jean, liegt die kleine Stadt deren Geschichte ins Jahr 1882 zurück reicht. Empfehlenswert ist der Besuch im Wildlifepark „Zoo St. Felicien“. Hier sehen Sie Grizzlybären, Eisbären oder auch Amurtiger in sehr naturgetreuen Lebensräumen. Ein Besuch lohnt sich.

Strecke: ca. 280 km

   

6. & 7. Tag: Petit Saguenay

Die heutige Fahrt führt entlang des Saguenay Fjordes. Eine Tour zur Walbeobachtung und/oder Wandern im Saguenay Park sind die heutigen Programmvorschläge. Strecke: ca. 220 km

    

8.& 9.Tag: Sainte-Anne-des-Monts

Mit der Fähre setzen Sie auf die Gaspesie Halbinsel über. Besonders Familien und Outdoorfans entdecken und genießen diese Stadt. Eingebettet in eine kleine Bucht vereint die Stadt das Meer und die Berge und öffnet so die Türen zum Parc national de la Gaspésie. Skulpturen aus Treibholz, Pfade und Promenaden an den Ufern des Salmon River begeistern die Besucher. Maritimes Flair, regionale Küche, ein Mikrobrauerei, Ausstellungen und Shows (im Maison de la culture) machen die Stadt zu jeder Jahreszeit liebenswert. Die Stadt ist außerdem ein guter Ort für Tierbeobachtungen. 

Strecke: ca. 300 km

   

10. & 11.Tag: Percé

Ihre Fahrt durch den NP de Forillon mit  Stopp in Gaspé wird sicher beeindruckend. Eine Walbeobachtungstour oder ein Ausflug auf die Insel „Ile Bonaventure“ sind Möglichkeiten für den heutigen Tag. Bei Ebbe erreichen Sie den 88 Meter hohen Kalksteinfelsen „Rocher Percé“. Auf der gegenüberliegenden Vogelinsel Bonaventure leben 50.000 Basstölpel, die größte Basstölpelkolonie Amerikas. Strecke: ca. 300 km

    

12.Tag: Pointe-á-La Croix

Die interprovinzielle Brücke, die Pointe-à-la-Croix mit der Stadt Campbellton in New Brunswick verbindet, markiert den Haupteingang nach Québec. Ein Kreuz, einst von den Micmacs an einem Punkt des Rio Ristigouche errichtet, inspirierte den Namen für diesen Ort. Der Aussichtspunkt, auf einer Höhe von 210 m, erlaubt Ihnen den Blick auf die Appalachen an der Mündung der Chaleur Bay und auf eine Promenade, die an den herrlichen Lachsfluss, den Restigouche grenzt. Vogelbeobachtungswege, Wander- und Mountainbike-Möglichkeiten. Besuchen Sie historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie das Nationalmuseum, das der Schlacht von Restigouche gewidmet ist, und das Young House. Strecke: ca. 240 km

   

13. & 14. Tag: Québec City

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz verzaubert seine Besucher mit französischem Flair. Sie ist auch die einzige Stadt Nordamerikas, deren historischer Stadtkern sowie Stadtmauer hervorragend erhalten blieb und zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In den malerischen Gassen der Basse-Ville, der Unterstadt am Flussufer, tummeln sich Künstler und Straßenmusiker, und in den liebevoll renovierten Häusern reihen sich gemütliche Cafés, Galerien und kleine Lädchen aneinander. Das Château Frontenac, die Zitadelle sowie das Ursulinenkonvent befinden sich in der Altstadt der Oberstadt Haute-Ville hoch auf dem Cap Diamant. Dort waren einst die Oberschicht, Priester und Regierungsbeamten ansässig. In der gemütlichen Altstadt pulsiert das Leben. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich ein Indianerdorf der Huronen, welches einen Besuch ebenfalls lohnt.  Strecke: ca. 515 km

    

15. & 16. Tag: Station Duchesnay

Im Indianerdorf der Huronen gibt es viel zu entdecken und die Wanderliebhaber kommen ebenso auf ihre Kosten. Naturausflüge, romantische Wochenenden oder Familienurlaub. Jeder Anlass ist die perfekte Gelegenheit, Station Duchesnay zu schätzen. Dieses ganzjährig geöffnete Resort liegt nur 30 Minuten von Québec City entfernt. Das 89 km² große Gelände am Ufer des Lac-Saint-Joseph ist ein großartiger Spielplatz für eine Vielzahl von Aktivitäten: Wandern, Langlaufen, Kanufahren, Klettern, Bogenschießen, geführte Aktivitäten, Bärenbeoachtungen und vieles mehr. Dies ist auch ein Ort, wo Sie gutes Essen und hochwertige Unterkünfte genießen können. Pure Verzauberung für Gäste jeden Alters! Strecke: ca. 40 km

  

17.Tag: Montreal

Entlang des St. Lorenz Stroms erreichen Sie heute Montreal. Hier können Sie über den Mont Royal oder durch den Botanischen Garten schlendern und so den letzten Tag in Kanada genießen. Strecke: ca. 245 km

  

18.Tag: Montreal

Nach der Mietwagenrückgabe erfolgt der Rückflug oder eine individuelle Weiterreise.

 

Die beschriebene Route dient nur als Beispiel und kann an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Bitte beachten Sie außerdem, dass die oben aufgeführten Ausflüge und Aktivitäten nur Vorschläge sind, die im Reisepreis nicht enthalten sind, aber gern bei uns gebucht werden können.