Kontraste des Ostens - pur im Camper

Ihre Reise - Überblick

Wohnmobil Routenvorschläge

Ostkanada

buchbar von: 01.01.2019

buchbar bis: 31.10.2019

diese Reise anfragen zurück zur Auswahl

Reisebeschreibung

Die beschriebene Route dient nur als Beispiel und kann an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Bitte beachten Sie außerdem, dass die aufgeführten Ausflüge und Aktivitäten nur Vorschläge sind, die im Reisepreis nicht enthalten sind, aber gern bei uns gebucht werden können.

  

Die empfohlene Reisezeit ist von Mai bis Oktober

   

Am Ankunftstag empfehlen wir eine Übernachtung im Flughafenhotel.

Reiseverlauf

 

1.Tag: Toronto

In der Hauptstadt der Provinz Ontario übernehmen Sie heute Ihren Mietwagen und unternehmen eine Fahrt zum Innenstadthotel. Bei einer ersten Stippvisite lernen Sie die Stadt näher kennen und haben die Möglichkeit die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Wie wäre es zum Beispiel mit dem CN Tower? Mit 553 Metern ist er der höchste Fernsehturm der Welt. Ein Drehrestaurant und eine Aussichtsplattform lassen Sie einen fantastischen Ausblick über die Stadt genießen.

 

2.Tag: Toronto

Der heutige Tag steht im Zeichen der Stadt. Das Air Canada Centre und das Eaton Centre könnten Sie heute bestaunen. Der St. James Park und auch die vielen architektonischen Juwelen laden zum Verweilen ein. Schlendern Sie durch die Art Gallery of Ontario oder das Bata Shoe Museum, die Möglichkeiten sind grenzenlos.

 

3.Tag: Niagara Falls

Die weltbekannten Niagara und Horseshoe Falls können Sie beim heutigen Ausflug erleben. Aussichtspunkte auf verschiedenen Höhen der Wasserfälle ermöglichen immer wieder andere Blickwinkel auf die herabstürzenden Wassermassen. Bei einer Bootstour mit der „Maid of the Mist“ oder dem Besuch im IMAX Kino zeigen sich die Fälle von einer erneut anderen Seite. Doch natürlich können Sie die Wasserfälle auch aus der Luft bestaunen, beispielsweise vom Skylon Tower aus oder bei einem Rundflug. Strecke: 130 km

 

4.Tag: Prince Edward County

Entlang des Ontario-Sees fahren Sie heute zu Prince Edward County. Diese, vom Klima her milde, Weinbauregion läd zum Verweilen ein. Sie können sich auch einen guten Tropfen gönnen und ein Picknick an den vielen Stränden machen. Strecke: 300 km

 

5.Tag: Gananoque

Wenn Sie zu den 1000 Islands fahren, werden Sie eine spektakuläre Landschaft entdecken. Das Boldt Castle ist eine empfehlenswerte Anlage, die Sie nicht verpassen sollten. Die Inselgruppe ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und der Namensgeber für das „Thousand-Island-Dressing“. Unterwegs können sie auch die historische Stadt Kingston besichtigen oder am Tagesziel eine Bootstour unternehmen. Strecke: 110 km

 

6.& 7.Tag: Montreal

Die multikulturelle Stadt am Sankt Lorenz Strom lernen Sie bei einer ersten Stippvisite kennen. Die Stadt ist ein Schmelztiegel der Kulturen und dies spiegelt sich in allen Bereichen des täglichen Lebens wider. Wer einen Sinn für Kultur hat, schaut sich die Basilika „Notre Dame“ an, schlendert durch die Altstadt „Vieux-Montréal“ oder besucht das Musée Pointe-à-Callière, ein Museum zur Stadtgeschichte. Der Tag findet seinen Höhepunkt beispielsweise im bedeutenden Kunstmuseum „Musée des Beaux-Arts“ und klingt im Studentenviertel „Quartier Latin“ aus.  Strecke: ca. 260 km

 

8. & 9.Tag: St.-Ferreol-les-Neiges

Der heutige Weg führt entlang des St. Lorenz Stroms bis zum Park Mont Sainte Anne. Schauen Sie unterwegs doch auf einer Büffelfarm vorbei. Wie wäre es mit einer Wanderung im Grand Canyon, einer Vogelbeobachtung am Cap Tourment oder einer Gondelfahrt auf den Berg Mont Sainte Anne, der Ihnen einen herrlichen Ausblick verspricht? Strecke: 300 km

 

10.Tag: St. Felicien

Am Ufer des Rivière Ashuapmushuan, etwa 8 km westlich des Lac Saint-Jean, liegt die kleine Stadt deren Geschichte ins Jahr 1882 zurück reicht. Empfehlenswert ist der Besuch im Wildlifepark „Zoo St. Felicien“. Hier sehen Sie Grizzlybären, Eisbären oder auch Amurtiger in sehr naturgetreuen Lebensräumen. Ein Besuch lohnt sich. Strecke: 325 km

 

11.Tag: Saint-Simeon

Entlang des Saguenay Fjords gelangen Sie zum St. Lorenz Strom. Von hier aus können Sie auf Walbeobachtungstour gehen oder anderen Outdooraktivitäten, wie beispielsweise Klettern, nachgehen. Strecke: 270 km

 

12.& 13. Tag: Québec City

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz verzaubert seine Besucher mit französischem Flair. Sie ist auch die einzige Stadt Nordamerikas, deren historischer Stadtkern sowie Stadtmauer hervorragend erhalten blieb und zum Weltkulturerbe erklärt wurde. In den malerischen Gassen der Basse-Ville, der Unterstadt am Flussufer, tummeln sich Künstler und Straßenmusiker, und in den liebevoll renovierten Häusern reihen sich gemütliche Cafés, Galerien und kleine Lädchen aneinander. Das Château Frontenac, die Zitadelle sowie das Ursulinenkonvent befinden sich in der Altstadt der Oberstadt Haute-Ville hoch auf dem Cap Diamant. Dort waren einst die Oberschicht, Priester und Regierungsbeamten ansässig. In der gemütlichen Altstadt pulsiert das Leben. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich ein Indianerdorf der Huronen, welches einen Besuch ebenfalls lohnt.  Strecke: 180 km

 

14.Tag: Trois Rivière

Auf Ihrem Weg von Québec nach Ottawa machen Sie einen Übernachtungstop in Trois Rivières. Genießen Sie die gute Küche der Lokale vor Ort oder unternehmen Sie einen Ausflug zum Lac Saint-Pierre. Strecke: 130 km

 

15.Tag: Ottawa

Kosmopolitisch geht es zu in der kanadischen Hauptstadt. Über das ganze Jahr verteilt finden Festivals und Konzerte statt, die tief mit der englischen und französischen Geschichte verwurzelt sind. Dabei spiegeln die Wachablösung auf dem Parliament Hill und das Royal Canadian Mounted Police Musial Ride Centre die Historie wider. Viele Galerien, Museen und Ausstellungen bieten Einblicke in das Kanada der Vergangenheit und der Gegenwart. Ottawa ist auch eine Stadt der Natur. Es bietet diverse Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren und auf dem Rideau Canal, einem UNESCO Weltkulturerbe, können Boots- und Kanufahrten unternommen werden. Wenn er im Winter zufriert, verwandelt er sich in die längst Schlittschuhbahn der Welt.  Strecke: 320 km

 

16.& 17. Tag: Algonquin Park

Von Ottawa aus können Sie Richtung Norden in den Algonquin Park fahren. Hier können Sie 2 Tage die Schönheiten eines der ältesten Nationalparks Kanadas entdecken. Unternehmen Sie eine Kanutour mit einem deutschsprechenden Guide (hier können wir Ihnen gern behilflich sein) oder gehen Sie auf Wanderung.

 

18.Tag: Gravenhurst

Heute können Sie die Seenlandschaft östlich des Huron-Sees entdecken.

 

19.Tag: Toronto

Bevor Ihre Wohnmobilreise endet empfehlen wir Ihnen noch eine Übernachtung vor den Toren von Toronto, um Ihr Wohnmobil am nächsten Morgen bequem abgeben können.

 

20.Tag: Heimflug

Nach der Abgabe des Wohnmobils werden Sie zum Flughafen gefahren und treten Ihren Heimflug an.