Hike & Travel

Nationalparks intensiv

Ihre Reise - Überblick

Selbstfahrerreisen

Westkanada

buchbar von: 01.01.2018

buchbar bis: 31.12.2020

Preis: p.P. ab 1199,- €

diese Reise anfragen zurück zur Auswahl

Reisebeschreibung

Eine Reise, die sich insbesondere an Leute richtet, die gerne zu Fuß unterwegs sind, um die Natur aktiv zu genießen. Der Mietwagen ist das Transportmittel, um die unvergleichlich schönen Regionen der Tour miteinander zu verbinden. Vor Ort haben Sie dann jeweils zahlreiche Möglichkeiten zu ausgedehnten Wanderungen. Hierfür müssen Sie keine "Athleten" sein. Die Begeisterung für das Wandern, etwas Fitness und die entsprechende Ausrüstung genügen. Eine grandiose Naturreise durch die beeindruckenden Nationalsparks Westkanadas.

 

Leistungsumfang:
- 21 Tage Selbstfahrerreise durch Westkanada

- individuelle Ausarbeitung Ihrer persönlichen Reiseroute

- persönlicher Ansprechpartner während Ihrer Reiseplanung

- Buchung Ihrer gewünschten Unterkünfte

- Buchung aller gewünschter Reisebausteine
- 21 Tage Mietwagen in der gebuchten Kategorie
- 20 Übernachtungen in ausgewählten B&B´s, Hotels oder Lodges in den Kategorien „Standard“ oder „Superior“
- Tourverlauf

- Straßenkarte der Provinz

- Insolvenzversicherung


Optionale Zusatzleistungen
Besuch der historischen „Fort Steele Heritage Town“
„ Grizzly-River-Safari“ – 1 Std. Fahrt mit spez. Speedbooten zur Bärenbeobachtung
„Horseback Riding“ - 2 Std. Western Reiten zum Hemp Creek & Canyon

 

Wir empfehlen diese Reise von Mai bis Oktober.

Passende Flüge zu dieser Reise können Sie natürlich bei uns buchen!

 

 

Reiseverlauf

1.Tag: Calgary

Sie übernehmen Ihren Mietwagen und unternehmen eine erste Fahrt in die Innenstadt. Die weltmännische Großstadt ist mit vielen Wolkenkratzern versehen und trug als erste kanadische Stadt die Olympischen Winterspiele aus. Auch die Western-Kulturlebt in der Stadt weiter.

 

2.Tag: Tagesausflug

Sie können diesen Tag nutzen, um Calgary mit all seinen Sehenswürdigkeiten erkunden. Schlendern Sie zum Beispiel durch den Stampede Park, besichtigen Sie den Calgary Tower oder statten Sie dem Zoo einen Besuch ab – die Stadt bietet zahlreiche Möglichkeiten.

 

3.Tag: Waterton Lake National Park

Die Prärien von Alberta treffen auf die Gipfel der Rocky Mountains im Waterton Lakes National Park. Der Waterton Lakes Nationalpark bietet außergewöhnliche natürliche Reize auf kleinem Raum. Besichtigen Sie die landschaftlich reizvollen Straßen des Parks und halten Sie Ausschau nach wilden Tieren. Erkunden Sie natürliche Attraktionen, von einer leuchtend roten Schlucht bis hin zu nebelverhangenen Wasserfällen. Oder schauen Sie sich die Postkarten-Gemeinschaft von Waterton Park an, mit tollen Tageswanderungen, einem historischen Hotel aus dem Jahr 1927 und einer Reihe von Wassersportaktivitäten. Strecke 290 km 

 

4.Tag: Tagesausflug

Im Nationalpark können Sie traumhafte Wanderungen  unternehmen oder beispielsweise Kanu fahren. Wir empfehlen den Crypt Lake Trail.  Diese 17,2 km lange Wanderung ist gleichermaßen herausfordernd und lohnenswert wie es nur wahre Bergwege sind. In Crypt werden Sie sowohl die Landschaft bewundern als auch Ihren Mut testen.

 

5.Tag: Fernie

In einem üppigen Tal mit alten Pappeln und riesigen roten Zedern im Westen lockt die historische und bezaubernde Stadt Fernie Besucher, ein wenig höher zu klettern, ein wenig länger zu bleiben und sich ein wenig mehr zu entspannen. Strecke 170 km

 

6.Tag: Tagesausflug

Wandern Sie heute den Fernie Ridge Walk und genießen Sie tolle Ausblicke auf die Rockies. Wenn die wärmeren Monate näher rücken, wird Fernie mit blumengeschmückten Innenhöfen in der Innenstadt und geführten und selbst angetriebenen Abenteuern lebendig und neue Möglichkeiten werden aufgedeckt. Dazu gehören Fliegenfischen, Wandern, Rafting und Mountainbiken.

 

7.Tag: Radium Hot Springs

Das Dorf Radium Hot Springs ist das westliche Tor zum Kootenay National Park und das Ende des Banff / Windermere Parkway. Der Ort bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten: Wandern Golfen, Tierbeobachtungen, Reiten und einen Besuch in den wunderbaren, verjüngenden heißen Quellen. Strecke 220 km 

 

8.Tag: Revelstoke

Wandern Sie im Glacier Nationalpark und besuchen Sie die Canyon Hot Springs. Diese lokalen Mineralquellen laden zum Entspannen ein. Diese Naturwunder treten besonders in der Gegend südlich und östlich von Revelstoke auf. Strecke 250 km

 

9.Tag: Tagesausflug

Sie können heute im Revelstoke Nationalpark wandern und dabei herrliche Bergwiesen, einzigartige Tiere und faszinierende Panoramen bestaunen.

 

10.Tag: Wells Grey Provincial Park

Über Clearwater gelangen Sie in den Provincial Park. Der Ort, den Sie sich vorstellen, ist Wells Grey Country, die Berggemeinden rund um Clearwater und Wells Gray Provincial Park. 5.250 Quadratkilometer alpine Wildnis, von Vulkanen getragen und von Gletschern geformt. Es ist eine der einzigartigsten Landschaften in ganz B.C. wo Ihre Tage an den gewanderten Schritten, den Tierbeobachtungen und der Anzahl der Wasserfallaufnahmen auf Ihrer Kamera gemessen werden. Strecke 276 km

 

11.Tag: Tagesausflug

Uralte Vulkane und langsam dahinziehende Gletscher schnitzten Flüsse und Seen, die die Wasserfälle des Parks anheizen. Sie werden das Gebrüll der Wasserfälle hören, lange bevor Sie kaskadenartiges Wasser über flechtengetränkte Felsbrocken taumeln sehen können. Fast die Hälfte der genannten Fälle befindet sich im Korridor, nur wenige Minuten von der Clearwater Valley Road entfernt.

 

12.Tag: Tagesausflug

Gehen Sie heute auf Tierbeobachtung oder unternehmen Sie eine Kanutour. Für die Abenteuerlustigen empfehlen wir eine White Water Rafting Tour.

 

13.Tag: Jasper

Entlang des Yellowhead Highway, sehen Sie den Mount Robson und besuchen den Jasper Nationalpark. Hier gibt es eine Menge zu bestaunen: Lake Louise, Bow Lake, Peyto Lake, Columbia Icefields und Athabasca Falls. Sie übernachten in Lake Louise. In den Rocky Mountains können Sie auf Tierbeobachtung gehen und lernen bei einer ersten Stippvisite Jasper näher kennen. Das Columbia Icefield, die Athabasca Falls und der Maligne Canyon sind nur einige Highlights des Nationalparks. Strecke 318 km

 

14.Tag: Tagesausflug - Peyto Lake

Hier haben Sie die Möglichkeit öfter mal an einem der Aussichtspunkte anzuhalten, eine Wanderung zu einem der Wasserfälle zu unternehmen oder die mächtigen Berge der Rocky Mountains zu bestaunen. Die mächtigen Eismassen im Columbia Icefield werden Sie in Staunen versetzen. Hier können Sie eine Fahrt auf dem Gletscher unternehmen. Eine Reservierung schon vorab lohnt sich.

  

15.Tag: Tagesausflug Jasper National Park

Der Nationalpark, gegründet 1907, ist der größte Nationalpark in den kanadischen Rockies mit 10.878 Quadratkilometern Bergwildnis. Jasper ist der wildeste der Bergparks und enthält ein hervorragendes Backcountry Trail System sowie die weltberühmten Columbia Icefields, eines der wenigen Eisfelder der Welt, die von der Straße aus zugänglich sind.

 

16.Tag: Icefield Parkway

Die Strecke zwischen Jasper und Lake Louise, die als Icefields Parkway bekannt ist, ist mit mehr als 100 uralten Gletschern, Wasserfällen, dramatischen Felsspitzen und smaragdgrünen Seen in weiten Tälern mit dichten Kiefern- und Lärchenwäldern übersät.Die schönste Panorama-Straße der Rockies befahren Sie heute. Nehmen Sie sich ruhig Zeit für Fotostops an den Athabasca Falls, am Columbia Icefield oder dem Peyto Lake. Strecke 160 km 

 

17.Tag: Banff

Auf der schönsten Straße der Rocky Mountains, dem "Icefield Parkway", reisen Sie heute zu den Athabasca Falls und Weeping Wall. Sie erreichen das Herzstück der Rockies und erleben den ersten der beiden berühmtesten Nationalparks Kanadas – den Banff National Park. Erleben Sie bei Wanderungen oder Fahrradtouren die einzigartige Landschaft und Tierwelt. Gehen Sie auf Bärenbeobachtungstour und fahren Sie mit der Gondel auf den Sulphur Mountain. Strecke 120 km

   

18.Tag: Tagesausflug – Lake Louise

Ihre Fahrt dauert heute nicht lange, bis Sie nach Lake Louise gelangen. Am gleichnamigen See können Sie schon eins der berühmtesten Bilder der Rockies entdecken, das Chateau Lake Louise, welches von der Bergkulisse eingerahmt ist. Sie entdecken den Moraine Lake und wandern im Johnston Canyon - ein traumhaftes Naturerlebnis.  

 

19.Tag: Canmore

Diesen Tag können Sie vielfältig nutzen. Machen Sie einen Ausflug mit der Banff Gondola, besuchen den Lake Minnewanke oder Kananaskis Country oder lassen sich vom Kootaney Nationalpark verzaubern. Strecke 120 km

 

20.Tag: Calgary

Die Stadt ist natürlich berühmt für Ihre Olympiageschichte, bietet Ihnen aber bei einer Stadtbesichtigung auch noch viele andere unvergessliche Erlebnisse. Der Johnston Canyon kann Sie zum Beispiel heute begeistern.  

 

21.Tag: Calgary Flughafen

Nach der Mietwagenrückgabe treten Sie mit vielen schillernden Erinnerungen im Gepäck den Heimflug oder Ihre Weiterreise an.

 

Die beschriebene Route dient nur als Beispiel und kann an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Bitte beachten Sie außerdem, dass die oben aufgeführten Ausflüge und Aktivitäten nur Vorschläge sind, die im Reisepreis nicht enthalten sind, aber gern bei uns gebucht werden können.